Was macht der "echte" Ronaldo R9 aus Brasilien heute?

 




 

 

In diesem Artikel möchten wir euch näher davon berichten, was Ronaldo aus Brasilien - R9 - heute so macht. Dieser Frage sind wir im Oktober 2019 näher nachgegangen. So viel schon einmal vorweg - er macht einiges, nach seinem Karriereende engagierte er sich bereits bei verschiedenen Projekten. Mittlerweile ist der Brasilianer auch wieder fest im Profifußball verankert - und er hat große Pläne für die Zukunft. 🙂

 

ronaldo inter milan

 

 

R9 vs CR7

Wenn heute von "Ronaldo" die Rede ist, dann bezieht man sich typischerweise auf Cristiano Ronaldo. Der Portugiese ist heutzutage einer der populärsten Sportler der Welt - in Sachen Instagram-Follower ist er sogar die Nummer 1  - und bereits jetzt einer der besten Fußballer der Geschichte. Er wird der Fußball-Welt wohl noch einige Jahre als Spieler erhalten bleiben und seine herausragenden Torstatistiken weiter ausbauen. Diese Kontinuität über Jahre hinweg ist etwas außergewöhnliches. Und sie unterscheidet CR7 erheblich von dem ersten großen Ronaldo in der Fußballgeschichte, R9.

 




 

Eine kleine Hommage an den großen Ronaldo aus Brasilien - il fenomeno

Unvergessen sind seine Tempo-Dribblings, seine Sprints in die Tiefe und seine Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor. Er, der dreimalige Weltfußballer, war der beste Stürmer seiner Zeit. Und zwar mit einem gehörigen Abstand. Als ihn der FC Barcelona 1996 verpflichtete, avancierte er umgehend zum unwiderstehlichen Goalgetter und wurde mit 34 Torschützenkönig der Primera Division. Auch bei Inter Mailand und später bei Real Madrid zeigte er immer wieder seine unvergleichliche Klasse als Stürmer. Gerade auch den Deutschen sind seine Fähigkeiten durchaus bekannt: Im WM-Finale 2002, das Brasilien mit 2:0 gegen Deutschland gewann, schoss Ronaldo beide Tore und wurde Torschützenkönig des Turniers.

Ronaldo hatte zweifelsohne das Zeug dazu, der beste Stürmer aller Zeiten zu werden - leider wurde er immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen, die verhinderten, dass er sein Maximum über einen längeren Zeitraum ausschöpfen konnte. Ronaldo war dennoch ein derart spektakulärer Spieler, wie es ihn kaum noch einmal gab. Obrigado, Ronaldo!

 

brasilianischer ronaldo bei fc barcelona

 

 

Was macht Ronaldo heute?

Schon im Laufe seiner Karriere hatte R9 immer wieder mit seinem Gewicht zu kämpfen. Dies war letztlich auch einer der Gründe dafür, dass er im Februar 2011 seine aktive Karriere beendete. Im Rahmen eines Freundschaftsspiels gegen Rumänien im Juni 2011 konnte er seinen Abschied aus der Seleção feiern, die er knapp 10 Jahre zuvor zum WM-Titel geschossen hatte.

In der Folge blieb Ronaldo weiterhin aktiv. Schon 2011 gründete er eine Werbeagentur, mit der er Sport-Marketing betreiben wollte. Um sich das nötige Fachwissen anzueignen, absolvierte Ronaldo ein Praktikum bei einer angesehen britischen Werbeagentur. Dieses Geschäftsvorhaben war aber offenbar nicht von Erfolg gekrönt und wurde einige Jahre danach wohl vollends eingestellt.

Dem Fußball blieb er aber auch unmittelbar verbunden. So kaufte Ronaldo 2018 ca. 51 Prozent des spanischen Vereins Real Valladolid und wurde dessen Präsident. Dass es sich dabei tatsächlich um Ronaldos eigenes Investment handelt - und nicht das eines Fonds, für den Ronaldo als Gesicht fungiert -, wurde aus Ronaldos Umfeld mehrmals bekräftigt. Mit dem spanischen Klub hat der Brasilianer einiges vor. Mithilfe Ronaldos Strahlkraft sollen attraktive junge Talente angeworben werden - ein Plan, der aufgehen könnte. Denn in der Tat ist Ronaldo auch noch in jüngeren Generationen ein großer Name, erst Recht in Brasilien. Es ist davon auszugehen, dass er seine Strahlkraft dafür einsetzen wird, insbesondere brasilianische Talente für den Klub zu akquirieren. Daneben wird damit gerechnet, dass er seine guten Kontakte zu den Königlichen aus Madrid nutzen wird, um möglicherweise Ausleihspieler von Real zu gewinnen. Wir werden sehen, was die Zukunft bringt.

Im ersten Amtsjahr von Ronaldo konnte Real Valladolid jedenfalls respektabel die Klasse halten und sich in La Liga behaupten. Auch in der neuen Spielzeit - der Saison 2019/2020 - glückte der Start, der aktuelle Platz im gesicherten Mittelfeld ist durchaus solide.

 

Anzeige

>> Jetzt mehr erfahren zur gratis Transferbörse im Amateurfußball

 

Was bringt die Zukunft für Ronaldo?

Das ist freilich nur Spekulation. Es ist aber davon auszugehen, dass Ronaldo sein Engagement bei Real Valladolid fortführt und ggf. intensiviert. Sein dortiges Projekt ist ambitioniert und auf mehrere Jahre angelegt. Er möchte den Verein nach oben und auch in internationale Wettbewerbe führen. Das braucht aber natürlich Zeit. Es erschient also eher unwahrscheinlich, dass Ronaldo alsbald eine Trainer-Laufbahn einschlägt.

Daneben wird sich R9 bestimmt weiter bei Charity-Projekten engagieren. Schon zu aktiven Zeiten - und zwar seit 2003 - veranstaltete Ronaldo gemeinsam mit Ex-Teamkollege Zinedine Zidane das jährliche Match Against Poverty, das vom Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen organisiert wird. In den letzten Jahren kamen noch einige Profis - z.B. Didier Drogba - als Mitveranstalter hinzu. Wir sind uns sicher, dass uns der brasilianische Ronaldo in Zukunft noch mit einigen weiteren spannenden Projekten überraschen wird. 😉


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.